Neuer Rekordspendenerlös aus dem 14. Karlsruher Tierschutztag: Großspende versechsfacht Spendensumme auf 24.000kg Tiernahrung

Donnerstag, Januar 31, 2019

k640_tinyumwi.jpg

Mit einer Beteiligung von 17 Tierschutzorganisationen war der „14. Karlsruher Tierschutztag“ erneut eine Erfolgsgeschichte.

Auch wenn die „echten“ Einnahmen der Veranstaltung ( z.B. durch Losverkäufe) etwas rückläufig waren, wurde Dank den verstärkten Anstrengungen des Veranstalters Nelly’s Futterkiste bei langjährigen Lieferanten, wie die Fa. Bosch Tiernahrung, Fa. Ebert Mühle und die Fa. Gimborn („Gimpet“) erfolgreich die Spendentrommel gerührt, um die Spendenmenge noch einmal deutlich zu erhöhen.

In diesem Jahr trug erstmalig die „Hans Rühle Gedächtnis-Tierschutz-Spendenpreis“ dazu bei, dass eine größere Menge Katzentrockenfutter in das Spendenvolumen einfließen konnten.

Ebenfalls neu und nicht nur zu diesem Spendentag, soll künftig ganzjährig ein aktiver Spendenaustausch unter den Tierschutzvereinen gefördert werden:
Jeder Verein hat die Möglichkeit, Tierfutter bzw. Zubehör, dass er im Moment nicht benötigt, an Nelly’s Futterkiste Nordstadt als eine Zentrale Tierhilfelagerstelle abzugeben, um es dann anderen Tierhilfsorganisationen zur Verfügung zu stellen, die es dringender benötigen.

Außer Konkurrenz war die Spende eines Futtermittelherstellers, der anonym bleiben möchte: aus Begeisterung von der Idee des Karlsruher Tierschutztages ließ er dieser Institution, die für ihr Engagement im Jahre 2017 den „Karlsruher Tierschutzpreis“ erhalten hatte, die unglaubliche Futtermenge von zusätzlichen 20.000 kg Tiernahrung in Dosen zukommen.

Damit war es zum ersten Mal in der Geschichte des Karlsruher Tierschutztages möglich, zusätzlich auch Tierschutzorganisationen mit Futter zu bedenken, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnten, wie z.B. Tierhilfen in Griechenland, Spanien und Rumänien.

Bei der größten Tierschutzveranstaltung in Baden-Württemberg kamen mit dieser Großspende insgesamt über 60.000 kg an Futterspenden in den vergangenen 14 Jahren zusammen …für alle Tierfreunde ein schönes Ergebnis.

Da das schöne und durch Freiräume sehr geeignete Gelände des Veranstalters in der Karlsruher Nordstadt durch die beginnenden Baumaßnahmen in 2020 nicht mehr zur Verfügung stehen wird, könnte der 15. Karlsruher Tierschutztag am 5.10.2019 voraussichtlich die letzte Veranstaltung dieser Art werden. Ein neues Gelände wird somit dringend gesucht.

k640_spendenug-18-2.jpg

14. Karlsruher Tierschutztag 2018

Mittwoch, September 12, 2018

k640_0001.jpg

Und der schönste Karlsruher Tierschutzhund 2018 heißt: “Mogli”

Donnerstag, Mai 17, 2018

k640_tsh-2018.jpg

Bei der Veranstaltung zum 13. Karlsruher Tierschutztag wurde unter einer Vielzahl von vierbeinigen Bewerbern der schönste Karlsruher Tierschutzhund
2018 gesucht und gefunden: “Mogli” war nach einer spannenden Internetabstimmung der Gewinner des Wettbewerbs.

Mit Zustimmung der stolzen Besitzerin Lilo Richter wurde Mogli auf das neue Nelly’s Trockenfutter “Geflügel, Kartoffeln mit Erbsen” -Cover verewigt.
Und weil natürlich jedes Fotomodell eine Gage bekommt, durfte sich Mogli gleich mit “seinem” neuen Hundefutter reichlich eindecken - wann hat man denn auch schon die Gelegenheit, sein Futter aus einem Sack zu bekommen, auf dem man als Hauptdarsteller verewigt ist?

Allen Karlsruher Tierschutzhunden als Geheimtipp: beim 14. Karlsruher Tierschutztag am 6. Oktober 2018 wird nach dem Preisträger für den Karlsruher Tierschutzhund 2019 gesucht - das sollte sich kein Vierbeiner entgehen lassen und diesen Termin im Kalender dick mit der Pfote markieren…

Bildunterschrift: Hundebesitzerin Lilo Richter und der Preisträgerhund “Mogli” nehmen die ersten Hundefutterpakete mit “Moglifoto” vom Geschäftsinhaber Nelly’s Futterkiste und Organisator des Karlsruher Tierschutztages Dieter Rühle entgegen.

5. KARLSRUHER TIERSCHUTZFLOHMARKT

Montag, März 26, 2018

5tsf.jpg

Teilnehmer sind Tierschutzvereine sowie der Karlsruher Tiertisch e.V., die über ihre Arbeit informieren und Flohmarktartikel sowie Speis und Trank gegen Spende anbieten. Für die musikalische Unterhaltung wird die bekannte Band „Müller & Friends“ ab 13:00 Uhr sorgen.
Um den Flohmarktbesuchern auch für Ihre Vierbeiner etwas zu bieten, wird es im Ladengeschäft von Nelly’s Nordstadt einen großen Schnäppchenbereich geben, in dem Markenfutter wegen MHD oder Bruchspuren zu Super angeboten werden (1kg = 1,00 EUR). Ebenso bieten wir Hundefutter Dosen in 400gr. zu 50% an.
Auch beim Zubehör gibt es für Einzelstücke bis zu 90% Rabatt auf den ursprünglichen Preis.
Ein Besuch lohnt sich bei dieser in Karlsruhe einmalige Veranstaltung auf jeden Fall für jeden –egal ob Tierbesitzer oder nicht (siehe: www.nellys.de).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Spendensammlung für ProDogRomania e.V.

Freitag, Januar 26, 2018

webseite-foto.jpg

Die generelle Problematik in Rumänien ist, dass sowohl herrenlose Streuner, als auch Hunde mit Besitzern in Rumänien frei auf der Straße leben. Kaum ein Hund übernachtet im Haus, wird an der Leine spazieren geführt, geimpft oder, im Falle einer Krankheit, medizinisch versorgt. Da bisher nur ganz wenige Hundebesitzer ihre Hunde kastrieren lassen, vermehren sich diese fortlaufend. Die vielen Welpen wachsen schutzlos, mit oder ohne Mutter, auf, oder werden gleich „entsorgt“. Welpen, sowie erwachsene Hunde, werden permanent von Hundefängern eingefangen und ins Tierheim gebracht, wo sie meist den Rest ihres Lebens unter erbärmlichen Bedingungen verbringen müssen: Wenig/schlechtes Futter, ohne frisches Wasser, Platz, Impfung, Versorgung bei Schmerzen/Verletzung/Krankheit, Hygiene, Zuwendung, Abwechslung. Sie haben keinen ruhigen, geschützten Rückzugsort und keinen Auslauf. Stattdessen sind die Hunde permanent ständigem Psychostress, schlichtweg einem täglichen Kampf ums Überleben, ausgesetzt.
Der Verein ProDogRomania e.V. unterstützt hierbei zwei private Tierheime in Baile Herculane, Süd-West-Rumänien, mit ca. 300 Hunden (www.prodogromania.de/projekt-baile-herculane) sowie in Ploiesti für kranke, alte und sehr junge Hunde aus dem Tierheim „Bucov“, 50 km von Bukarest, ca. 400 Hunden. Ebenso wird das städtische Tierheim „Bucov“ in Ploiesti 70 km von Bukarest, mit ca. 2000 Hunden (www.prodogromania.de/projekt-ploiesti) geholfen.
Alle diese Tierheime werden umfassend finanziell oder mit Sachspenden unterstützt (Futter, TA-Kosten, Kastrationen, Baumaßnahmen). Ebenso besteht eine enge Kooperation, was die Vermittlung der Hunde anbelangt. Regelmäßige Transporte bringen freundliche und vermittelbare Hunde nach Deutschland, wo sie direkt in Familien, oder aber auf Pflegestellen oder in Tierheime gebracht werden. Dadurch haben zahlreiche Hunde ein liebesvolles Zuhause gefunden und konnten ihre schwierige Vergangenheit hinter sich lassen.
Der Verein kämpft hierbei gegen die Tötung der Hunde durch die Kommunen, im Gegenzug übernimmt er die Kosten der Versorgung und Kastrationen. Neben dem Ziel, der Verbesserung der kärglichen Lebensbedingungen der gut 2700 Hunde in den drei Tierheimen, ist ein weiteres Hauptziel die Reduzierung der Hundezahl durch Kastration von Tierheim-, Straßen- und Besitzer-Hunden in den jeweiligen Regionen.
Das Team der Pro Dog Romania arbeitet zu 100% ehrenamtlich, sodass keinerlei Verwaltungskosten anfallen und ist regelmäßig vor Ort in den Projekten, leitete Arbeitseinsätze vor Ort oder erfasst neue Hunde für die Vermittlung.
Sämtliche Sachspenden (Hunde- und Katzenfutter, Decken, Körbe, Spielzeug, etc.) können über die zentralen Sammelstellen bei allen Nelly’s Futterkiste-Filialen abgegeben werden (siehe unter www.nellys.de). Weitere Fragen / Informationen zum Verein können gerne direkt unter info@prodogromania.de bzw. www.prodogromania.de eingeholt werden.